Stirb Schwer 5 – Ein guter Tag zum schwer Sterben

Wir, namentlich Willi, Buggle, Markus, Pantos, SB, Sergej und ich, der Butterbrot-Thomas waren in A Good Day To Die Hard — dem 5. Teil der Die-Hard-Trilogie um »Yippee kai yay, Motherfucker« John McLane. Ein Film mit der Quintessenz: Die gute Amerikanische Gewalt macht die böse Welt mal wieder ein bisschen besser. Wir älteren Semester dürfen uns nun von mir an Geibels „Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen,“ erinnert fühlen. Jetzt aber genug der Worte und mittenrein ins Thema!

 

PS.: Irgendwie hat der Willi schon ein bisschen mehr recht als ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.